Fussreflexzonenmassage

 

Die Fussreflexzonenmassage ist eine sehr beliebte Massagetechnik, bei der durch die Behandlung der Füsse der gesamte Körper beeinflusst werden soll.

Im Jahre 1913 begründete der amerikanische Arzt Dr. William Fitzgerald die Fussreflexzonenmassage. Er teilte den menschlichen Körper in zehn Längszonen und drei waagrechte Zonen ein, die proportional auf die Fusssohle Übertragen wurden. Dr. Fitzgerald ging davon aus, dass jede Zone auf der Fusssohle mit einem Organ in Verbindung steht (Wenn ein Organ erkrankt ist, soll der Druck auf die entsprechende Reflexzone am Fuss einen Schmerz auslösen. Durch die Fussreflexzonenmassage werden die Organe besser durchblutet, die gestaute oder blockierte Lebensenergie beginnt wieder zu fliessen. Ausserdem soll die Massage die Selbstheilungskräfte des Körpers unterstützen.

Die Fussreflexzonenmassage ist ein ganzheitliche Anwendung und behandelt infolgedessen den ganzen Menschen als Wesen mit Körper, Geist und Seele.

In der Fussreflexzonenmassage wird weder eine gesundheitliche Störung isoliert und symptomatisch behandelt, noch wird ausschliesslich an einem gestörten Organ oder System gearbeitet. Ein wichtiger Schritt ist der Abbau von Anspannungen und das Herbeiführen von Entspannung. Entspannung ist der erste Schritt zur Normalisierung.

Behandelt wird immer der ganze Mensch mit dem Bestreben, einen Zustand ohne extreme Höhen und Tiefen herbeizuführen.

Die wirklich erfolgreiche Behandlung ist nicht diejenige, die den Menschen von einer schon fortgeschrittenen Missbefindlichkeit befreit, sondern diejenige, die verhindert, dass diese sich zu einer schweren oder chronischen Erkrankung entwickelt.

Es ist nicht denkbar die Kunst der Reflexzonenarbeit am Fuss, mit einer einfachen Fussmassage oder klassischen Körpermassage zu verwechseln. Es handelt sich besser gesagt um eine spezifische Drucktechnik, die an ganz genau festgelegten Reflexpunkten am Fuss ansetzt, wobei die These zugrunde liegt, das die Reflexbereiche am Fuss Entsprechungen in allen Körperteilen aufweisen.

Weil der Fuss ein Mikrokosmos des gesamten Organismus ist, finden sich alle Organe, Muskeln und Drüsen und sonstigen Körperteile in einer ähnlichen Anordnung am Fuss wieder.

Die Reflexzonen werden ausschliesslich manuell bearbeitet, um dadurch störende „Ablagerungen“, die sich an verschiedenen Stellen des Gewebes ansammeln, aufzulösen.

Durch die Stimulation der Reflexzonen werden Reaktionen in den entsprechenden Körpersystemen hervorgerufen, die eine Entspannung oder Anregung zur Folge hat, was sodann eine schrittweise Rückkehr zum inneren Gleichgewicht bedeutet.

Durch diese Entspannung verbessert sich die Blutversorgung, Nerven funktionieren ungehinderter, alle Körperfunktionen arbeiten wieder harmonischer.

Da gegenwärtig viele Erkrankungen eine Folge von Stress, körperlicher und geistiger Überfunktion einerseits und massiver Unterforderung ganzer Körpersysteme andererseits ist, kann ihnen die Reflexzonenarbeit an den Füssen, für ein breites Spektrum von Befindensstörungen und gesundheitlichen Problemen von grossem Nutzen sein.

Sie finden hier in der Fussreflexzonenbehandlung deshalb so interessante und immer wieder erstaunlich wirkungsvolle Ansätze, da ihr Ziel eine Ganzkörperstimulation ist, eine Anregung zum komplexen, körpereigenen Gleichgewicht.

 

Aktuelles

KINESIOLOGY TAPE

Geschenk-Gutscheine

Verschenken Sie Gesundheit und Wohlbefinden!

Hot Stone Massage

Aus Basalt oder Jade Steine